Baron und Wübbeke mit Traumtoren

  • 27. Oktober 2017

-Müller muss verletzt vom Platz-

Gestern Abend gewann unsere Erste Mannschaft, in einer absoluten Schlammschlacht, das Nachholspiel gegen Siddinghausen/Weine. Mit einem 5:1 Sieg entführte man hochverdient die drei Punkte aus Siddinghausen und schloss somit wieder an die Tabellenspitze an.

Da sich der Platz in einem nicht all zu gutem Zustand befand, war es kaum möglich sich Torchancen durch Kombinationsfussball heraus zu spielen. So fiel das erste Tor der Begegnung nach einem langen Ball der von Ewe auf Wübbeke verlängert wurde und dieser zum 1:0 einschob. Nach dem kurzzeitigen 1:1 Ausgleich der Hausherren, haute Baron das Spielgerät noch vor der Halbzeit, mit einem direktem Volleyschuss aus 18 Metern in die linke Torecke. Dieses Traumtor zum 2:1 bescherte gleichzeitig den Halbzeitstand.

Nur 6 Minuten nach Wiederanpfiff bescherte ein weiteres ,,Tor des Monats“ die vorzeitige Entscheidung. Wübbeke, der derzeit scheinbar aus jeder Lage trifft, schoss die Kugel aus 16 Metern in die obere linke Torecke. 3:1! Danach blieben viele Konterchancen unserer Jungs ungenutzt.
Den Schlusspunkt dieser Partie setzten schließlich Risse und Wenkemann die kurz vor Abpfiff auf 4:1 und 5:1 erhöhten.
Leider musste unser TSV diesen Sieg auch schwer bezahlen, André Müller musste kurz vor der Halbzeit mit einer Knieverletzung vom Platz gehen. Wir hoffen auf eine gute und schnelle Genesung. Bis dahin wünschen wir dir eine Gute Besserung!

Am Sonntag folgt dann das Heimspiel gegen SV Etteln. Bericht folgt.