Damen siegen Heim – Erste Auswärts schwach

  • 12. Mai 2017

+++Bei der ersten ist die Luft raus+++
+++Koterba erneut mit dreierpack und schießt diesmal die Damen zum Sieg+++

Am letzten Spieltag der Saison wollte man sich nochmal von der besten Seite präsentieren und beweisen das man zurecht auf Platz vier der Liga steht. Doch der SSC Scharmede hatte am gestrigen Abend in den meisten Spielsituationen die Nase vorn. Unsere Jungs aus Wewer kamen zunächst mit dem Geläuf in Scharmede nur schlecht zurecht und musste sich immer wieder in den Luftduellen geschlagen geben. In der 27. Minute musste schließlich Dülme das erste Mal hinter sich greifen (0:1). Selber kam man nur selten vor die gegnerische Kiste. So war es Lemke in der 40ten, der die beste Chance der Weweraner vergab.
In der zweiten Halbzeit ergab sich ein ähnliches Bild, zwar versuchte man mit einfachen Pässen sich in die gegnerische Hälfte zu kombinieren, doch die Torchancen blieben aus. In der 51. und 77. Minute schraubten die Gastgeber aus Scharmede auf 3:1 hoch.
Einen Hoffnungsschimmer gab es dann noch für die Blau-Weißen. Lemke kommt im Sechzehner zu Fall: Elfmeter! Wenkemann ließ den Keeper in die Falsche Ecke springen und verkürzte! Weitere Akzente konnte der TSV allerdings nicht setzen und somit hieß der Endstand 1:3 aus Sicht der Weweraner.
Trotz der Niederlage im letzten Spiel, kann man sehr Stolz auf eine Hervorragende Saison sein.

Der TSV bedankt sich bei allen, die unsere Jungs in der abgelaufenen Saison unterstützt haben und freuen uns mit euch auf die kommende Saison.

Aufstellung:
1 Dülme – 8 Baron, 14 L. Wiens (45´ Tews), 17 Lüther, 20 Aust – 2 Lemke, 12 Harbrock (45´Sinne), 18 Balke, 21 Wenkemann(C), 4 Ruschkowski – 11 Wübbeke

+++TSV Damen nach Schockmoment wieder da+++
– Jasmin Koterba mit Dreierpack –

Gestern spielten unsere Damen gegen die Spielgemeinschaft Büren/Siddinghausen/ Weine.
Man hat sich viel vorgenommen und konnte sich am Ende auch über 3 Punkte freuen, allerdings war es ein hartes Stück Arbeit bis dahin….
Bereits nach 8. Minuten lag man 0:1 zurück und man merkte das die Mannschaft mit diesem Spielstand zu kämpfen hatte. Die Damen aus Büren stellten sich sofort tief hinten rein und überließen uns das komplette Spiel, was unseren konterstarken Damen gar nicht passte.
Die TSV Damen waren nun klar überlegen und versuchten permanent eine Lösung gegen die Defensive aus Büren zu finden. In der 40. Minute war es dann soweit, Jasmin Koterba kann zum wichtigen 1:1 ausgleichen.

In der Halbzeit war allen klar das MUSS man heute gewinnen. Man war in allen Bereichen klar überlegen und musste nun ein Mittel finden die Abwehr auszuspielen.
Es ging weiter wie es aufhörte Büren lauerte auf den einen Fehler in der Abwehr und wir machten das Spiel.
Da unsere Damen in der Defensive aber keinen Fehler machten war es nur folgerichtig das in der 72. Minute das 2:1 durch Jasmin Koterba erzielt wurde.
Nur 8. Minuten später bewies Jasmin Koterba dann auch noch „köpfchen“ und nickte, nach schönem Diagonalball von Ricarda Kelch, zum 3:1 Endstand ein.

Am Ende kann man sagen ein hochverdienter Sieg, eine gute spielerische Leistung und eine hervorragende Rückrunde des gesamten Teams!