Erste Heim! Damen und Dritte Auswärts

  • 28. Oktober 2017

+++Erste auf Heimischen Geläuf, Damen und Dritte dürfen in der Fremde ran+++

-Erste mit Pflichtaufgabe-

Trotz einigen Ausfällen im Kader von Daniel Borsch steht unsere Erste Mannschaft morgen Nachmittag gegen SV Etteln in der Pflicht. Der Gast aus Etteln steht derzeit nicht nur auf dem letzten Tabellenrang, sondern stellt auch noch die Zweitschlechteste Defensive der Liga.
Daher geht Borsch mit einer klaren Richtung in dieses Spiel: ,,Gegen Etteln wollen wir natürlich die 9-Punkte-Woche perfekt machen.“
Personell muss Borsch allerdings auf einige Kräfte verzichten. Abwehrtalent Benni Dülme und die beiden Wiens-Brüder fehlen aus privaten Gründen. Müller zog sich im letzten Spiel einen Faserriss zu. Der momentan beste Torschütze Wübbeke nimmt sich eine kleine Auszeit und ist im Urlaub. Außerdem fehlen Nico Dülme und Wenkemann aus gesundheitlichen Gründen.

Mit eurer Unterstützung sollten unsere Männer morgen um 15 Uhr trotzdem die Drei Punkte in Wewer behalten

++++++++++

-Tretboot reist zum Tabellenführer nach Benhausen-

Am kommenden Sonntag muss unser Tretboot gegen Benhausen ran.

Nachdem das Tretboot im letzten Spiel Punkten konnte muss man sich diesen Sonntag auf einen leidenschaftlichen Kampf einstellen um sich so teuer wie möglich zu verkaufen.

Die Mannschaft aus Benhausen hat nur ein Ziel, den Aufstieg und nach der Niederlage gegen Borchen benötigt Benhausen dringend den Sieg.

Mal schauen ob das Tretboot mit Kampf und Leidenschaft den Gegner aus Benhausen ärgern kann.

Wir freuen uns über jeden Zuschauer. Anstoß ist um 15:00 Uhr in Benhausen.

++++++++++

-Damen gegen Westenholz-

Am Sonntag (11 Uhr, auswärts) trifft unser Team auf den 6. platzierten SuS Westenholz. Allerdings sagt die momentane Tabellensituation wenig aus: die SuS Damen sind ein starker und unangenehmer Gegner. Bei noch keinem Spiel konnten unsere Frauen punkten. Diese Negativserie gilt es am Sonntag zu beenden.
Nach dem 5-1 Sieg in Oesterholz, bei dem auch spielerisch wieder eine klare Tendenz nach oben zu sehen war, sind unsere Damen guter Dinge, es Westenholz so schwer wie möglich machen zu können.
Unser Team würde sich über jegliche Unterstützung vom Spielfeldrand freuen!