Teilnahme beim Bundesfinale gesichert!

  • 19. März 2015

Larissa Porsch springt auf Platz 1 beim Landesfinale. Bereits im Oktober 2014 qualifizierten sich Larissa Porsch und Monika Meier mit souveränen Leistungen beim WTB Pokalwettkampf in den Einzeldiziplinen erstmalig für die Teilnahme am Westfälischen Landesfinale 2015 im E2 Wettkampf. Seit Dezember wurde das Training dann in den vier Disziplinen (30 Sek. Speed, 30 Sek. Double Under, 180 Sek. Speed und Freestyle-Kür) intensiviert.

Beim Start des Landesfinales dieser Saison zeigten die beiden Springerinnen dann am vergangenen Wochenende in Hamm hervorragende Leistungen sowohl im Speed als auch in ihren neuen Freestyle Küren.

Monika konnte grippegeschwächt weniger Sprünge als gewohnt in der drei Minuten Ausdauerdiziplin über das Seil absolvieren und verpasste am Ende trotz glänzender Kür mit Platz 4  und 1.374 Punkten leider den Einzug ins Bundesfinale. Larissa belegte mit durchgängig souveränen Leistungen im Speed und einer fast fehlerfreien Kür in ihren Altersklasse Platz 1 mit 1.684 Punkten und qualifizierte sich zur großen Freude des mitgereisten Fanblocks damit für die Teilnahme am Bundesfinale, den deutschen Meisterschaften  des E2 Wettkampfes.

„Ich hatte mit guten Platzierungen gerechnet und auf eine Qualifikation zum Bundesfinale gehofft, der Platz 1 von Larissa ist allerdings eine kleine Sensation für uns, zumal sie am Anfang des Wettkampfes mit Materialschwierigkeiten zu kämpfen hatte. Damit haben wir uns jetzt sehr deutlich ein Sprungbrett nach oben geschaffen “, lobt TSV-Trainerin Conny Bücker ihre Athletinnen. „Ich bin gespannt, wie sich Larissa beim ersten Start im gesamtdeutschen Starterfeld positionieren wird.
Da liegen noch einige schweißtreibende Trainingseinheiten vor uns.“
Das Bundesfinale im E2 und die Deutschen Meisterschaften im E1 finden dieses Jahr am 09.und 10. Mai in Bielefeld statt – ein langer Anfahrtsweg bleibt dem TSV Wewer daher glücklicherweise erspart.

https://paderskipper.wordpress.com
TSV_Wewer_Landesfinale_Ropeskipping
v.l. Larissa Porsch, Monika Meier, Trainerin Conny Bücker