-Wenn sogar ,,der Grieche´´ trifft…-

  • 15. August 2017

Erste mit souveränen Saisonauftakt

Am Sonntag endlich war die lange Leidenszeit vorbei und die Erste Mannschaft startete ihr erstes Saisonspiel auf dem heimischen Kunstrasen. Zu Gast war der noch bisher unbekannte Gegner aus Siddinghausen/Weine. Unsere Elf startete mit sehr hohem Tempo in das Spiel und erarbeitete sich in den ersten 15 Minuten schon ein halbes Dutzend Torchancen. Allerdings wollte das Leder nicht im Netz einschlagen und Trainer Borsch musste weiterhin an der Linie zittern. Denn auch Siddinghausen/Weine kam durch ein ihrer wenigen Vorstöße gefährlich vor das Tor. Zum Glück nur Aluminium (17.Min). In der 25. Spielminute war es schließlich Wenkemann der mit einem Solo hinter die Viererkette kam und zum hochverdienten 1:0 abschloss. Weiterhin war es der TSV, der das Spiel bestimmte. Weitere Chancen wurden sich erarbeitet, doch es fehlte die letzte Konzentration das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Nach 40 Zeigeumdrehungen viel dann endlich das wohltuende 2:0. Leontaris, den man eigentlich eher selten im Gegnerischen Sechzehner erwartet, musste nach Querpass nur noch die Kugel über die Linie schieben und war selbst überrascht: ,,In der Regel hab ich da Vorne nichts zu suchen, um so mehr freue ich mich über mein erstes Saisontor´´, so ,,Der Grieche´´.
In der zweiten Hälfte nahm unser TSV das Tempo ein wenig raus und konnte das Spiel trotzdem weiter beherrschen. Hinten hielt man, unter Abwehr Chef Marius Lüther, die NULL und vorne konnte man weiter kleine Nadelstiche setzen. So war es dann Karsten Wübbeke, der in der 74. Minute das Ergebnis auf 3:0 hochschraubte. Ruschkowski behielt ebenfalls im Eins-gegen-Eins gegen den Tohüter die nerven und konnte in der 82ten das Ergebnis ein letztes Mal zum 4:0 Endstand korrigieren.
Trainer Borsch war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und freut sich erneut über zahlreiche Unterstützung am Donnerstag Abend zum Pokalspiel.

Aufstellung:
1 N.Dülme – 2 B.Dülme(L.Wiens 66´), 3 Lüther, 4 Leontaris, 5 Lappe – 6 Sinne(Baron 74´), 7 Aust, 8 Wenkemann (C), 9 Balke, 10 Ruschkowski – 11 Wübbeke(Kruse 80´)

Blau,Blau,Blau

Simon Leontaris trifft zum 2:0. Foto: Kevin Reike