Zwölf Treffer bei der Zweiten

  • 23. April 2018

+++Torfestival bei der Zweiten, Erste gibt sich gegen Tabellenführer geschlagen+++

Niederlage trotz Halbzeitführung

Den Tabellenführer aus Brenken konnte man, trotz Halbzeit Führung und erheblicher Leistungssteigerung, nicht ärgern. Spielerisch zeigten sich die Jungs von einer ganz anderen Seite, als noch bei der vergangen Auswärtspleite bei Türk-Gücü.
Jan Risse sorgte, nach Vorarbeit von Baron, somit auch zu einer 1:0 Führung die nicht ganz unverdient war.
Nach der Halbzeit kam der TSV etwas schläfrig aus der Kabine, so dass der SV Brenken das Spiel auf den Kopf stellte und binnen zehn Minuten das Ergebnis drehte (2:1). Nachdem sich die Borsch-Elf langsam wieder gefunden hatte, spielte man ähnlichen Fußball wie in den ersten 45 Minuten. Doch umso mehr man das Risiko erhöhte desto mehr Kontermöglichkeiten ergaben sich für den Gast. In der 84. und 87. Spielminute nutze der SV Brenken die Räume und erhöhte auf 4:1. Kurz vor Schluss konnte das Ergebnis, durch Wenkemann per Handelfmeter, nochmals korrigiert werden.
Auch wenn man sich letzen Endes mit 4:2 geschlagen geben musste, kann man mit der spielerischen und kämpferischen Leistung sehr zufrieden sein.

+++

Sahnetag für Wewer 2

Das Flaggschiff zerlegt den BSV Fürstenberg mit 9:3

Zur Halbzeit stand es bereits 6:0.
Was ein wahnsinniges Spiel!
Bereits nach 3 Minuten führte der TSV mit 2:0 und das Spiel nahm seinen Lauf.
Zur Halbzeit erhöhte das Team von Trainer Keal auf ein unglaubliches 6:0.

Bei sehr heißen Temperaturen ließen in der zweiten Halbzeit allmählich die Kräfte nach und Fürstenberg kam auch zu einigen Torabschlüssen.
Am Ende konnte sich das gesamte Team über einen sensationellen 9:3 Heimsieg freuen!

Tore:

5x Koterba
2x Hecht
1x Kühling
1x Tchankam

+++

Sch***tag hingegen für Wewer III

In einem Spiel mit einer unterirdischen Leistung des Tretboots geht dieses verdient mit 0:6 baden. Lediglich das Wetter zeigte sich wild und stürmisch, sodass das Tretboot vor einer höheren Grausamkeit bewahrt wurde. Ab und zu soll es halt mal nicht funktionieren.

+++

Sennelager II – Damen 8:1

Foto: FuPa Paderborn