Bürgermeister Dreier übergibt Laufbahn

  • 12. Mai 2021

Am vergangenen Freitag, 07. Mai um 13:45 Uhr war es endlich soweit. Unser Bürgermeister Michael Dreier und der Sportdezernent Wolfgang Walter hatten zusammen mit dem Sportamt zur offiziellen Übergabe der Laufbahn an den Sportverein eingeladen. Nach 2 Jahren Wartezeit und einer Bauzeit von über 1 Jahr ist unsere schmucke Anlage jetzt offiziell für den Trainingsbetrieb freigegeben. Endgültig vorbei sind die ausgefallenen Laufzeiten auf der alten Aschenbahn, die die meiste Zeit im Jahr nach Regenfällen unter Wasser stand, zugefroren war, oder im Sommer bei trockenen Phasen Laufen nur mit roten Staubwolken erlaubte.

Jetzt haben wir eine Tartanbahn Type C mit 4 Rundbahnen und 5 Sprintbahnen, die sogar für Meisterschaften geeignet ist, mit allen Linierungen, die der Deutsche Leichtathletik Verband für Wettkämpfe vorschreibt.

BGM Dreier wies bei dem Termin noch einmal auf die Umstände hin, die beim Bau aufgetreten waren im Zusammenhang mit dem schwierigen Untergrund. Hier musste extra ein Zementgemisch eingebaut werden um die nötige Stabilität der Bahn zu gewährleisten. Auch Lieferschwierigkeiten bei der Kastenrinne u.a. Materialien führten zu einer Bauverzögerung. Als dann die Asphaltierung im Oktober letzten Jahres abgeschlossen war, war es für das Auftragen des Tartanbelages zu spät in der Jahreszeit. Jetzt im April konnte die Fa. Polytan starten mit dem Belag und nun ist endlich alles fertig.

Nun gilt es die Laufbahn auch mit Leben zu füllen; alle Sportbegeisterten aus unserem Ort sind eingeladen einen Teil ihrer Trainingsrunden auch mal ins Sportzentrum zu legen, oder beim Sportabzeichen Wettbewerb freitags die Bahn zu testen.

Natürlich freuen wir uns auch schon auf den Start der Kinderleichtathletik, dafür haben sich bereits 36 Kinder in den Gruppen U8 und U10 angemeldet.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen am Projekt Beteiligten noch einmal sehr herzlich bedanken für die Realisierung dieser schönen Anlage. Wir sind uns schon bewusst, dass wir damit außer Schloss Neuhaus der einzige Stadtteil sind, der über eine solche tolle Anlage verfügt. Ein besonderer Dank geht an Herrn Janczyk vom Grünflächenamt, Frau Schaefer vom Sportamt, der Fa. Grußmann aus Sande für die Bauarbeiten und auch an die Fa. Polytan für die perfekte Ausführung des Tartanbelages.

Allen Sportbegeisterten viel Spaß auf der neuen Tartanbahn: Lauf geht’s !