Hinweise zum Coronavirus COVID-19

  • 11. März 2020

Die Entwicklungen um den Ausbruch des Covid-19 beschäftigen auch uns als Amateurverein. Bezugnehmend auf die behördliche Anweisung für Großveranstaltungen und unter Berücksichtigung der Tatsache, dass wir die 1.000 Zuschauer-Grenze in den nächsten Wochen eher nicht erreichen werden, gilt für uns das Vorgehen zur Prüfung des Einzelfalls in Absprache mit den zuständigen Behörden. Was bedeutet, dass wir als Verein aufmerksam sein müssen und dazu verpflichtet sind, Verdachtsfälle umgehend zu melden.

Insgesamt denken wir, dass eine Eindämmung des Virus vernünftig ist, nicht zuerst wegen einer erhöhten Lebensgefahr für unsere Mitglieder, sondern weil nur eine Eindämmung in der derzeitigen Situation ohne Impfstoff und vielversprechende Behandlung die Schwächsten der Gesellschaft schützen kann. Zum Beispiel die Älteren und diejenigen mit Vorerkrankungen. Die Zahl dieser, die letztlich an den Folgen des Virus sterben, ist ziemlich hoch. 

Wir bitten daher alle Mitglieder und Besucher unserer Sporteinrichtungen, bei dem Verdacht auf eine Erkrankung zu Hause zu bleiben. Dies gilt ebenso für Menschen, die in den vergangenen zwei Wochen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind oder Kontakt zu Erkrankten hatten.